Wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung muss sich ein 25-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Fulda verantworten.

Aus Ärger über die Beendigung seines Probearbeitsverhältnisses soll er zwei ehemaligen Arbeitskollegen auf einen Parkplatz gelockt, sie zusammengeschlagen und ihnen 340 Euro Bargeld und ihre Mobiltelefone abgenommen haben. Besonders schwere räuberische Erpressung wird mit mindestens fünf Jahren Gefängnis bestraft. Mit einem Urteil ist am Montag zu rechnen.