Nach einem Angriff mit einem Dolch steht seit Mittwoch ein 18-Jähriger vor dem Landgericht Fulda wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Laut Staatsanwaltschaft soll der junge Mann aus Grebenhain (Vogelsberg) im April dieses Jahres einen Gleichaltrigen mit dem Dolch lebensgefährlich verletzt haben. Vorangegangen waren Streitigkeiten mit einem Freund des Opfers.

Beim Versuch, den 18-Jährigen in dessen Wohnung zur Rede zu stellen, sei es im Hausflur zur Dolchattacke gekommen, so die Anklage. Statt seines Rivalen verletzte der Angeklagte dessen Begleiter.