Das Verfahren um die tödliche Gleis- Attacke im Frankfurter Hauptbahnhof soll voraussichtlich Ende August vor dem Landgericht Frankfurt beginnen.

Das bestätigte die Staatsanwaltschaft am Freitag. Die Schwurgerichtskammer muss über den Antrag der Staatsanwaltschaft entscheiden, den 40 Jahre alten Beschuldigten dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus unterzubringen. Der Mann soll im Juli vergangenen Jahres einen acht Jahre alten Jungen und dessen Mutter vor einen einfahrenden ICE auf das Gleis gestoßen haben.