Weil er nach einem Streit um das Füttern von Tauben seinen Kontrahenten fast zu Tode geprügelt haben soll, steht seit Dienstag ein 32-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt.

Laut Anklage hatte der stark betrunkene Mann den 63-Jährigen auch dann noch geschlagen und getreten, als er bewusstlos am Boden lag. Er habe sich bedroht gefühlt, sagte er zum Prozessbeginn.