Mit einem Teilgeständnis hat am Mittwoch vor dem Landgericht Darmstadt der Prozess gegen einen 37-jährigen Mann wegen Totschlags begonnen.

Er soll laut Staatsanwaltschaft seine Freundin zuhause erwürgt und zerstückelt haben und gestand zum Auftakt, sich in der Neujahrsnacht 2019 mit seiner 40 Jahre alten polnischen Freundin geprügelt zu haben und dann schlafen gegangen zu sein.

Am Morgen habe er sie tot aufgefunden und zerstückelt, damit ihr Tod ihm nicht zur Last gelegt werden könne, erklärte sein Verteidiger.