Im Verfahren um die schwere Misshandlung eines Hundebesitzers hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Frankfurt die dauerhafte Unterbringung des 24 Jahre alten mutmaßlichen Täters in der Psychiatrie beantragt.

Von ihm gehe eine dauerhafte Gefahr für die Allgemeinheit aus. Er soll dem Opfer im Dezember 2018 auf der Straße mit einer Hantel auf den Kopf geschlagen haben.