Ein wohnsitzloser 22-Jähriger hat in der Wartehalle des Bahnhofs in Gießen auf einen 31-Jährigen eingeprügelt.

Beide Männer waren betrunken, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach der Auseinandersetzung in der Nacht zum Sonntag gingen beide zusammen zum Polizeirevier. Vor der Tür fand die Revanche statt: Der 31-Jährige schlug dem 22-Jährigen die Lippe blutig.