Im Lahn-Dill-Kreis haben sich drei Menschen mit dem Q-Fieber infiziert.

Weil die Krankheit für Schwangere oder geschwächte Menschen gefährlich verlaufen kann, rief die Kreisverwaltung in Wetzlar zu erhöhter Vorsicht auf. Menschen mit Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Muskel- und Kopfschmerzen sollten sich an einen Arzt wenden, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Das Q-Fieber wird von Tieren übertragen. Neben Paarhufern wie Rinder, Schafe und Ziegen seien auch Hunde, Katzen oder Kaninchen eine mögliche Infektionsquelle.