Zwei Tage nach einem schweren Sturz in Wehrheim (Hochtaunus) ist ein Radfahrer in einem Frankfurter Klinikum gestorben.

Der 78-Jährige war Mitte der Woche ohne Beteiligung Dritter auf einem Feldweg gestürzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, wo er später verstarb. Die Polizei erfuhr den Angaben zufolge erst nach seinem Tod von dem Unfall.