Die Polizei hat das Rätsel um das ausgebrannte Audi-Wrack am Eichenzeller Türmchen (Fulda) vom November  2018 gelöst.

Vorigen Mittwoch nahm sie den Fahrzeughalter und einen Helfer fest, wie sie am Montag meldete. Der Vorwurf: Versicherungsbetrug. Zudem fanden die Beamten bei einer Durchsuchung eine Marihuana-Plantage. Ermittelt wird nun auch wegen eines Drogendelikts.