Ein Mann hat im Frankfurter Bahnhofsviertel einen Rollstuhlfahrer überfallen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, drohte der Unbekannte dem 60-Jährigen zunächst mit einer Spritze und kippte ihn dann mitsamt Rollstuhl um. Der Mann blieb unverletzt. Die Beute des Räubers: ein paar Euro Bargeld.