Die Polizei hat rasende Hochzeitsgäste in Wiesbaden aus dem Verkehr gezogen.

Mit hochmotorisierten Sportwagen sollen sie als Teil eines Hochzeitskorsos zwischen Frankfurt und Wiesbaden verkehrswidrig und viel zu schnell unterwegs gewesen sein: Gegen vier Fahrer im Alter von 25 bis 39 Jahren seien daher Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Männer aus Frankfurt sollen am Samstagnachmittag auf der A66 andere Wagen ausgebremst, rechts überholt oder blockiert haben. Ab Höhe der Rastanlage Weilbach sollen sie sich dann ein Rennen geliefert haben.

Die vier Fahrzeuge konnten im Zuge einer Fahndung später in Wiesbaden ausfindig gemacht werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Fahrzeuge und Führerscheine der Männer wurden beschlagnahmt.