Beim Brand eines Einfamilienhauses sind am Freitag der 85 Jahre alte Bewohner und dessen Tochter verletzt worden.

Sie konnten zwar das Haus vor Eintreffen der Feuerwehr verlassen, kamen aber wegen eingeatmeter Rauchgase in eine Klinik, so die Polizei. Der Hund des 85-Jährigen wurde von Nachbarn aufgenommen. Das Haus war vorerst unbewohnbar, der Schaden beläuft sich mindestens auf einen hohen fünfstelligen Betrag. Die Brandursache war noch unklar.