Die Polizei hat in Südhessen, im Rhein-Main-Gebiet und in Rheinland-Pfalz Wohn- und Geschäftsräume der Betreiber von CBD- Automaten, in denen cannabishaltige Produkte angeboten werden, sowie die Automaten selbst durchsucht.

Dabei seien 3.709 Cannabisblüten, 1,5 Kilogramm Cannabisprodukte und 1.600 Euro sichergestellt worden, teilten die Beamten am Dienstag mit. Gegen vier 30 bis 39 Jahre alte Männer aus Darmstadt und Bensheim (Bergstraße) werde wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt, teilten die Behörden mit. Der Aktion waren schriftliche Anordnungen vorausgegangen, die umstrittene Verkaufsware aus dem Sortiment zu nehmen. Weil die als illegal eingestuften Produkte weiter angeboten wurden, wurden die Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Darmstadts vollstreckt.