Im Zuge von Ermittlungen gegen mutmaßliche vietnamesische Schleuser hat die Bundespolizei am Dienstag mehr als 30 Objekte in sieben Bundesländern durchsucht, darunter auch in Hessen.

Die Ermittlungen richten sich laut Bundespolizei gegen insgesamt 13 Beschuldigte. Mindestens 155 Vietnamesen sollen von der Bande über den Landweg nach Deutschland eingeschleust worden sein. Pro Schleusung wurden zwischen 5.000 und 20.000 US-Dollar kassiert. In Berlin wurden Restaurants, Wohnungen und Kosmetikstudios durchsucht, in den übrigen Bundesländern "Anlaufstellen".