Bei Langgöns ist ein Auto auf der A485 von der nassen Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer kam ums Leben, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found 31-Jähriger kommt bei Unfall auf A485 ums Leben

Polizeieinsatz
Ende des Audiobeitrags

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Sonntagnachmittag auf der A485 zwischen dem Gießener Südkreuz und der Anschlussstelle Langgöns. Dort verlor der 31 Jahre alte Pkw-Fahrer aus ungeklärter Ursache auf der regennassen Straße die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Dabei prallte das Auto seitlich gegen einen Baum.

Im Fahrzeugwrack eingeklemmt

Der Fahrer und seine 41 Jahre alte Beifahrerin wurden in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt. Beide wurden von der Feuerwehr befreit und kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Mann starb wenig später in der Klinik.

Die Fahrbahn war in Richtung Süden für etwa drei Stunden gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle beordert. Den Schaden gab die Polizei mit rund 90.000 Euro an.

Sendung: hr1, 06.10.2019, 22.00 Uhr