Wegen eines defekten Reifens hat eine in München gestartete Lufthansa-Maschine ihren Flug ins US-amerikanische Chicago abgebrochen und ist auf dem Frankfurter Airport gelandet.

Nach dem Abheben in München waren auf der Startbahn Reifenteile gefunden worden. Diese konnten der Lufthansa-Maschine zugeordnet werden, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits über Schottland befand. Es sei kein Reifen geplatzt, es habe sich die Ummantelung des Reifens gelöst, so die Lufthansa. Die Maschine sollte nach München zurück,dort war das Wetter aber schlecht.