Auf der Zugstrecke zwischen Fulda und Kassel mussten in der Nacht zum Montag rund 230 Passagiere drei Stunden in einem ICE ausharren.

Ein Ersatzzug aus Kassel holte die Wartenden schließlich ab. Zuvor hatte sich laut Polizei ein Mensch an der Strecke das Leben genommen.