In einer Limburger Schule in der Gartenstraße haben am Donnerstagmorgen rund 20 Schüler Atemwegsreizungen erlitten.

Laut Polizei wurden sie vor Ort von Einsatzkräften behandelt. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine Schülerin das Reizgas in einem Flur ausprobiert hatte. Es wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.