Der Mercedes rammte in der Wiesbadener Innenstadt drei Autos.
Der Mercedes rammte in der Wiesbadener Innenstadt drei Autos. Bild © Wiesbaden112.de

Ein 500 PS starker Sportwagen ist bei einem Unfall in der Wiesbadener Innenstadt mit mehreren Fahrzeugen kollidiert. Der Fahrer hatte offenbar die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Die Insassen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Unfallfahrt ereignete sich am Dienstag gegen 12.25 Uhr in der Wiesbadener Innenstadt. Der 39 Jahre alte Fahrer habe aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Mercedes-Sportwagen verloren, teilte die Feuerwehr mit. Der Sportwagen streifte einen Baum, kollidierte mit einem geparkten Auto und schleuderte auf die gegenüberliegende Straßenseite, wo er zwei weitere Pkw beschädigte.

Der Fahrer und sein 24 Jahre alter Beifahrer erlitten der Polizei zufolge schwere Verletzungen und wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden bewege sich im unteren sechsstelligen Bereich, schätzte die Polizei.

Die Straße wurde nach dem Unfall für den Verkehr gesperrt.
Die Straße wurde nach dem Unfall für den Verkehr gesperrt. Bild © Feuerwehr Wiesbaden

Die Klarenthaler Straße wurde auf dem Abschnitt zwischen Dotzheimer Straße und Ringkirche für rund drei Stunden gesperrt. Ein Gutachter war zur Klärung der Unfallursache vor Ort, dabei kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz, der Fotos von der Straße machte. Weil die Polizei erhöhte Geschwindigkeit als Ursache nicht ausschließen kann, hoffen die Beamten bei der Klärung auch auf mögliche Zeugen.

Bei dem Auto handelt es sich um einen Mercedes AMG GT R – laut Hersteller ein Rennwagen mit Straßenzulassung, der auch als "Biest der Grünen Hölle" bezeichnet wird. Das Auto wird mit 585 PS ausgeliefert und erreicht Geschwindigkeiten von über 300 Stundenkilometern. Wer es sich leisten möchte, muss tief in die Tasche greifen: Der Neupreis bei normaler Ausstattung liegt bei rund 160.000 Euro.

Sendung: hr3, 09.04.2019, 18.00 Uhr