Bei einem schweren Unfall auf der B49 in der Nähe von Grünberg ist ein Rentner lebensgefährlich verletzt worden. Er hatte mit seinem Elektrorollstuhl einem Auto die Vorfahrt genommen.

Sujet Notarzt Rettungswagen Krankenwagen
Bild © picture-alliance/dpa

Ein 84 Jahre alter Mann wude bei einem Unfall am Donnerstagmorgen auf der B49 bei Grünberg (Gießen) lebensgefährlich verletzt. Der Rentner war gegen 8.30 Uhr mit seinem elektrischen Rollstuhl an der Bundesstraße zwischen Grünberg und Mücke (Vogelsberg) unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde.

Der Rollstuhlfahrer hatte dem Auto offenbar die Vorfahrt genommen, sagte ein Polizeisprecher. Der Schwerstverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Rentner mit seinem Gefährt auf der Bundesstraße fuhr, ist noch unklar.

Bundesstraße voll gesperrt

Für Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße zwischen Ortsausgang Grünberg und der Anschlussstelle Lehnheim voll gesperrt werden. Noch ist unklar, wann die Straße wieder freigegeben wird.

Sendung: hr-iNFO, 11.04.2019, 11.40 Uhr