Nach umfangreichen Kontrollen hat die Stadtpolizei Rüsselsheim 21 illegale Geldspielautomaten beschlagnahmt und vernichten lassen.

Die Geräte seien in einer Schrottpresse gelandet, hieß es in einer mit "Game over" überschriebenen Mitteilung des Magistrats der Stadt Rüsselsheim am Mittwochabend. "So konnten die Geräte als rund drei Tonnen schwerer Elektroschrott zumindest noch sinnvoll verwertet werden."

Seit Mitte 2017 habe die Stadtpolizei verstärkt Kontrollen in Gastronomiebetrieben der Stadt durchgeführt und dabei auch Bußgelder im vierstelligen Bereich verhängt. Insgesamt seien 60 Automaten, die nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprachen, in 26 kontrollierten Betrieben sichergestellt worden, hieß es.