Am Mittwochabend ist ein weiterer Lufthansa-Airbus mit Geretteten aus Kabul vom usbekischen Taschkent aus gestartet.

Die gegen 21.40 gestartete Maschine sollte am Donnerstagmorgen etwa um 3.50 Uhr in Frankfurt landen. Einem Lufthansa-Sprecher zufolge hob die Maschine mit rund 250 Menschen an Bord ab. Die Bundeswehr hatte nach Angaben des Verteidigungsministeriums bis zum Abend insgesamt 678 Menschen aus Kabul nach Usbekistan geflogen. Bereits am Mittwochmorgen war eine erste LH-Maschine aus Taschkent mit 131 Passagieren in Frankfurt gelandet.