Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Behinderungen im S-Bahn-Verkehr dauern an

Wegen einer Weichenstörung gibt es massive Behinderungen im S-Bahn-Verkehr.

Wegen einer defekten Weiche war der zentrale S-Bahn-Tunnel in Frankfurt am Mittwoch nur eingleisig befahrbar. Der Berufsverkehr am Donnerstag kann wie gewohnt anrollen. Die Bahn hat den Schaden repariert.

Im Frankfurter S-Bahnverkehr kam es seit Mittwochmorgen zu Behinderungen. Grund war eine defekte Weiche zwischen den Haltestellen Konstablerwache und Mühlberg. Der S-Bahn-Tunnel auf dieser Strecke konnte deswegen nur eingleisig befahren werden, teilte die Deutsche Bahn mit. In der Nacht zum Donnerstag meldete sie, dass der Schaden behoben sei und sämtliche Linien den Tunnel ohne Einschränkungen durchfahren könnten.

Techniker tauschen demnach einen Teil der kaputten Weiche aus. Die Arbeiten hätten sich verzögert, weil es in Frankfurt kein passendes Ersatzteil gab.

Alle S-Bahnen nur im 30-Minuten-Takt

Betroffen von der Störung waren alle S-Bahn-Linien - mit Ausnahme der S7, die nicht durch den Tunnel fährt. Zu Verspätungen kam es allerdings überall. Sämtliche Züge verkehrten nur im 30-Minuten-Takt. Laut Deutscher Bahn nutzten die S3, S4, S8 und S9 das Gegengleis im Tunnel. Die S1, S2, S5 und S6 wurden um den Tunnel herumgeleitet oder endeten vorzeitig.

Sendung: hr-iNFO, 29.01.2020, 17 Uhr