Naima Diesner, Saida Rovcanin und Paulina Pläger (von links), die Zweit-, Erst- und Drittplazierte bei der Wahl zur Miss Hessen 2019
Die neue Miss Hessen Saida Rovcanin (Mitte) mit Naima Diesner (links) und Paulina Pläger, die bei der Wahl Zweite und Dritte wurden. Bild © picture-alliance/dpa

Tränenreicher Jubel in Gießen: Bei der Wahl zur Miss Hessen 2019 setzte sich mit Saida Rovcanin eine Bürokauffrau aus Darmstadt durch. Sie bestach die Jury nicht nur durch ihr Aussehen.

Die 25 Jahre alte Saida Rovcanin aus Darmstadt ist zur Miss Hessen 2019 gekürt worden. Bei der Schönheitsköniginnen-Wahl am Samstag in Gießen setzte sich die junge Bürokauffrau gegen 16 Konkurrentinnen durch. Auf den zweiten Platz kam die 28 Jahre alte Ärztin Naima Diesner aus Kassel, gefolgt von Paulina Pläger. Die 22-Jährige aus Frankfurt studiert Ethnologie.

Die Kandidatinnen hatten sich zuvor im Abendkleid, bei einem Interview sowie im Beach-Look präsentiert. Gesucht wurde nach Veranstalterangaben der beste Mix aus Charisma, Aussehen, Charme und Intellekt.

Nun geht's zur Wahl der Miss Germany

Zudem achtete die Jury darauf, welche Kandidatin nicht nur am besten das Bundesland, sondern auch möglicherweise Deutschland repräsentieren könne. Die Siegerin nimmt an der Wahl zur Miss Germany am 23. Februar im Europa-Park in Rust (Baden-Württemberg) teil. Im vergangenen Jahr holte die Frankfurter Unternehmensberaterin Derya Sipahi den Hessen-Titel.