Im Industriepark Frankfurt-Höchst ist am Montag ein Salzsäurebehälter "explodiert", wie ein Polizeisprecher sagte.

Der 1.000 Liter fassende Behälter war demnach fast leer. Restbestände hätten wohl mit der Luft reagiert, sagte er. Der Mitarbeiter, der den Behälter öffnen wollte, erlitt einen Schock. Gefahr für Anwohner habe nicht bestanden.