Das Sarotti-Häuschen auf der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt muss geräumt werden.

Das Oberlandesgericht gab am Freitag der Klage der Stadt als Grundstückseigentümerin gegen die Besitzerin des wenige Quadratmeter großen hölzernen Pavillons statt. Das Häuschen befand sich im Besitz der Mutter eines der Vorstandsmitglieder des Rennklubs. Aus dem Pavillon wurde früher bei Rennen Schokolade an die Besucher verkauft.