Audio

Festnahmen nach tödlichen Schüssen in Offenbacher Bar

Mitte September ist in einer Bar in Offenbach ein Mann durch Schüsse getötet worden, ein weiterer wurde schwer verletzt. Nun nahm die Polizei vier Männer fest, drei davon sitzen in Untersuchungshaft.

Gut zwei Wochen nach den tödlichen Schüssen in einer Offenbacher Bar hat die Polizei am Donnerstag vier Männer festgenommen. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, handelt es sich bei ihnen um einen 33 Jahre alten Hauptverdächtigen und drei mutmaßliche Mittäter im Alter von 20, 28 und 33 Jahren.

Die Beschuldigten sollen bei der Auseinandersetzung Mitte September einen 48-Jährigen getötet und einen 45-Jährigen schwer verletzt haben. Die Hintergründe waren weiter ungeklärt. 

Ermittler vermuten Streit als Hintergrund

Die Ermittler gehen allerdings davon aus, dass der 48-Jährige in einen Streit verwickelt war. "Welche Rolle der Schwerverletzte in dem Konflikt spielt, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen", teilten sie mit. Der 45-Jährige befinde sich in "einem stabilen Zustand, konnte jedoch noch nicht zum Tatgeschehen befragt werden".

Tatort war die erst kurz zuvor eröffnete Bar "Black Diamond" an der Kreuzung Hebestraße/Friedhofstraße. Zeugenaussagen zufolge waren die Schüsse von einem einzelnen Mann abgefeuert worden, der mit einem weißen Auto vor die Bar gefahren sein soll. Dort habe er gezielt auf eine Personengruppe geschossen, der auch die beiden Opfer angehörten. Nach der Tat wurde eine Großfahndung nach dem flüchtigen Täter ausgerufen.

Festnahmen in Offenbach, Frankfurt und Südhessen

Die Festnahmen fanden laut Staatsanwaltschaft bei Wohnungsdurchsuchungen in Offenbach, Frankfurt und in Südhessen statt. Der Hauptverdächtige und zwei der mutmaßlichen Mittäter kamen in Untersuchungshaft, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte.

Der vierte der festgenommenen Beschuldigten ist demnach wieder auf freiem Fuß. Um welchen der Männer es sich dabei handelt und ob gegen ihn weiter ermittelt wird, war zunächst nicht bekannt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen