Nach Durchsuchungen von Wohnungen und Geschäftsräumen in Frankfurt und Mainz hat die Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch zwei mutmaßliche Mitglieder einer Schleuserbande festgenommen.

Ein 50-Jähriger und eine 48-Jährige werden verdächtigt, über Scheinfirmen Aufenthaltstitel für chinesische Staatsangehörige beschafft zu haben.