Audio

Audioseite Ermittler prüfen mögliche Beteiligung Drachs an Überfall in Limburg

Hubschrauber landet auf dem Gelände der JVA Ossendorf.

Eine ganze Serie von Raubüberfällen soll auf das Konto von Thomas Drach gehen. Obwohl er in U-Haft sitzt, könnte diese Liste noch länger werden. Ermittler glauben: Auch in Limburg könnte der Reemtsma-Entführer zugeschlagen haben.

Ein Überfall an einem Frankfurter Ikea-Parkplatz soll ohnehin auf sein Konto gehen, jetzt prüfen Ermittler, ob der ehemalige Reemtsma-Entführer und Serienräuber Thomas Drach auch in Limburg zugeschlagen hat.

Baumarkt-Überfall in Limburg 2018

Die Staatsanwaltschaft Köln hat nach eigenen Angaben einen Fall von Ermittlern in Hessen übernommen, bei dem am 10. September 2018 auf dem Gelände eines Baumarktes in Limburg ein fünfstelliger Geldbetrag erbeutet wurde. Mit der Tat wird bislang Drachs mutmaßlicher Komplize in Verbindung gebracht. Jetzt prüfe die Kölner Staatsanwaltschaft, ob Drach selbst daran beteiligt war. Zuvor hatte der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.

Im Limburger Fall habe ein maskierter Täter mit der Schusswaffe im Anschlag einen Geldboten zur Herausgabe seines Metallbehälters mit über 80.000 Euro gezwungen, berichtete die Zeitung. Mit der Beute seien damals der Mann und ein Komplize in einem Fluchtwagen unerkannt entkommen. Die Sprecherin der Kölner Staatsanwaltschaft bestätigte die Schadenssumme.

Haftbefehl erweitert: auf versuchten Mord

Die Staatsanwaltschaft hat bei Gericht nun auch beantragt, den Haftbefehl gegen Drach auf versuchten Mord zu erweitern. Dabei gehe es um einen Überfall in Frankfurt, wie eine Sprecherin mitteilte. Laut Kölner Stadt-Anzeiger soll Drach im Herbst 2019 bei einem Schusswechsel einen Geldboten bei Ikea in Frankfurt lebensgefährlich verletzt haben. Ein zufällig anwesender Sanitäter rettete dem Mann das Leben.

Auch auf Drachs Komplizen könnten härtere Strafen zukommen: Wegen der Frankfurter Tat soll der Haftbefehl gegen ihn auf Beihilfe zu versuchtem Mord abgeändert werden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Das Amtsgericht Köln habe über beide Anträge bisher noch nicht entschieden.

Seit Februar in Haft

Drach werden bisher drei Überfälle auf Geldtransporter in den Jahren 2018 und 2019 vorgeworfen: am Kölner Flughafen sowie an Ikea-Filialen in Frankfurt und Köln.

1996 hatte Drach mit Komplizen den Hamburger Erben einer Tabak-Dynastie, Jan Philipp Reemtsma, entführt. Ende Februar wurde Drach in Amsterdam festgenommen und dann nach Deutschland überstellt. Er sitzt derzeit in Köln in Untersuchungshaft.