Für ihren Essay "Laubwerk" ist die Schriftstellerin Marion Poschmann mit dem Wortmeldungen-Literaturpreis ausgezeichnet worden.

Die Preisverleihung fand am Sonntag im Garten der Villa Cahn, einem Gästehaus der Frankfurter Goethe-Universität, statt. In ihrem Text thematisiere Poschmann die Auswirkungen des Klimawandels. Sie verbinde dabei "auf unkonventionelle Weise" Biologie, Politik und Poetik und lenke den Blick auf den Straßenbaum, "um auf den drängenden Handlungsbedarf aufmerksam zu machen", teilte die in Frankfurt ansässige Crespo Foundation mit, die den Preis vergibt.

Der mit 35.000 Euro dotierte Literaturpreis wird jährlich für herausragende literarische Kurztexte verliehen.