Video

zum Video Schüler retten sich aus brennendem Bus

Auf einem Supermarkt-Parkplatz in Calden ist ein Schulbus in Brand geraten. Kinder und Busfahrer konnten rechtzeitig aussteigen. Ins Krankenhaus musste dagegen ein Fußgänger.

Beim Brand eines Schulbusses in Calden (Kassel) sind am Dienstag die Insassen mit dem Schrecken davon gekommen. Der Busfahrer sowie neun bis zehn Kinder hätten Rauch bemerkt und das Fahrzeug rechtzeitig verlassen, sagte ein Polizeisprecher.

Verletzt worden sei niemand. Allerdings habe ein Passant einen Schock erlitten. Er sei vorsorglich ins Krankenhaus gebracht worden. Die Brandursache war laut Polizei vermutlich ein technischer Defekt. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Laut Polizei stand der Bus auf einem Parkplatz vor einem Discounter. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Einkaufsmarkt habe während der Löscharbeiten nicht geräumt werden müssen. Anwohner wurden aber gebeten, vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Sendung: maintower, hr-fernsehen, 30.04.2019, 18.00 Uhr