Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schulbus-Unfall auf glatter Straße, 30 Kinder leicht verletzt

Sujet Notarzt Rettungswagen Krankenwagen

Der Fahrer eines mit 30 Kindern und Jugendlichen besetzten Schulbusses hat im mittelhessischen Grünberg auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Bus kippte um, vier Kinder kamen ins Krankenhaus.

Der 43 Jahre alte Fahrer war am Freitag mit dem Bus, in dem sich 30 Schüler befanden, auf der Straße zwischen den Grünberger Stadtteilen Weitershain und Stangenrod (Gießen) unterwegs. Auf glatter Straße kam er offenbar wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Straße ab, berichtete die Polizei.

In der Folge kippte der Bus zur Seite. Die 30 Kinder und Jugendliche zwischen etwa 13 und 18 Jahren erlitten dabei leichte Verletzungen. Viele von ihnen standen unter Schock.

Schüler unter Schock, vier im Krankenhaus

Vier der Kinder und Jugendlichen kamen zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus. Keines der Kinder erlitt aber schwere Verletzungen, so ein Polizeisprecher.

Einsatzkräfte hatten die Schüler zur Erstversorgung in das Dorfgemeinschaftshaus nach Weitershain gebracht. Eltern und Angehörige wurden aufgerufen, ihre Kinder dort abzuholen.

Der Busfahrer blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich unmittelbar im Bereich der Autobahnunterführung auf der Landesstraße 3125. Aufgrund der Bergungsarbeiten wird der Streckenabschnitt bis in die späten Abendstunden voll gesperrt bleiben.

Zu den aktuellen Verkehrsinformationen geht es hier.

Sendung: hr4, 13.12.2019, 18.30 Uhr