Vorurteile seien immer noch Alltag, sagte der 16-jährige Schulsprecher Paul Harder der Deutschen Presse-Agentur.

Er fordert mehr Gespräche und Diskussionen mit Personen verschiedener sexueller Identitäten. Außerdem müssten mehr Anlaufstellen für Jugendliche geschaffen werden. Die Sexualerziehung regelt seit 2016 ein Lehrplan. Dieser gibt für die verschiedenen Altersgruppen Inhalte vor.