Mit einem Sonderförderprogramm unterstützt Hessen Kommunen beim Schutz öffentlicher Plätze vor Fahrzeugattacken.

Dafür stehen nach Angaben des Innenministeriums vom Dienstag 500.000 Euro bereit. In den vergangenen Jahren hätten Täter europaweit Fahrzeuge als Waffen gegen Menschen eingesetzt. Man werde aus Städten keine Festungen machen, sagte Minister Beuth (CDU). "Vielmehr wollen wir mit klugen Konzepten unsere Innenstädte sicherer machen." Zum Start erhalten fünf nordhessische Kommunen 100.000 Euro für ihre Initiative "Sicherheit bei Veranstaltungen".