Bei einem schweren Unfall auf der A4 bei Bad Hersfeld ist ein 21-Jähriger offenbar unverletzt geblieben.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann in Richtung Eisenach wohl zu schnell unterwegs. Er geriet auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, kam von der Straße ab, prallte gegen einen Pfosten, durchfuhr eine Böschung und überschlug sich. Das Auto lag 100 Meter hinter der Leitplanke. Der Mann kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Schaden beträgt 15.000 Euro.