Unfallstelle in Frankfurt

Eine Autofahrerin ist in Frankfurt in eine Sitzgruppe auf der Terrasse eines Cafés gefahren. Drei der Gäste wurden verletzt. Die Fahrerin erlitt einen Schock und wurde ebenfalls leicht verletzt. Sie hatte eigentlich nur helfen wollen.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Auto fährt in Gästegruppe

Unfallstelle in Frankfurt
Ende des Audiobeitrags

Ein schwerer Unfall ist am Samstagvormittag im Frankfurter Nordend passiert: Eine Frau steuerte ein Auto versehentlich in den Außenbereich eines gut besetzten Cafés an der Glauburgstraße.

Drei der Gäste wurden dabei verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte - zwei Frauen leicht, eine 42-Jährige schwer. Alle wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zunächst hatte die Polizei nur von zwei Verletzten gesprochen. Auch die 32 Jahre alte Fahrerin des Wagens erlitt leichte Verletzungen - und einen Schock.

Behindertengerecht umgebautes Auto

Die 32-Jährige habe einem behinderten Mann beim Einparken helfen wollen, sagte ein Sprecher der Polizei dem hr. Sie sei in den Wagen gestiegen und habe offenbar Gas und Kupplung verwechselt, da die Pedale in diesem behindertengerecht umgebauten Wagen anders angeordnet waren als üblich. Versehentlich sei sie so in den Sitzbereich auf dem Bürgersteig vor dem Café gefahren.

Sendung: hr-iNFO, 30.05.2020, 14:00 Uhr