Ein Rettungswagen und ein Auto sind in einander gefahren

Beim Zusammenstoß mit einem Rettungswagen ist eine Autofahrerin bei Büdingen schwerst verletzt worden. Auch die Besatzung und ein Patient des Einsatzfahrzeugs kamen ins Krankenhaus.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochvormittag auf der B521 zwischen dem Altenstadt-Lindheim und dem Büdinger Ortsteil Düdelsheim (beide Wetterau). Aus bislang ungeklärter Ursache prallte ein Rettungswagen in das Heck eines vorausfahrenden Autos und schob dieses in die Leitplanke, wie die Polizei mitteilte.  

Die 61 Jahre alte Fahrerin des Kleinwagens erlitt bei dem Aufprall schwerste Verletzungen und musste vor Ort reanimiert werden. Auch zwei Rettungskräfte und ein Patient, die sich im Einsatzwagen befanden, kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Staatsanwaltschaft beschlagnahmt Fahrzeuge

Zum genauen Unfallhergang konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Ob der Rettungswagen mit Blaulicht unterwegs war, müsse ebenfalls noch geklärt werden, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Die Staatsanwaltschaft Gießen ordnete die Sicherstellung der Fahrzeuge sowie die Hinzuziehung eines Gutachters an. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Für die Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße voll gesperrt. Die Feuerwehr beseitige ausgelaufene Flüssigkeiten.