Wegen schwerer Körperverletzung ist ein Mann, der nach einem Streit in einem Frankfurter Hinterhof zweimal auf sein Opfer geschossen hat, am Mittwoch vom Landgericht zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Zusätzlich ordnete das Gericht die Unterbringung des 43-Jährigen in einer Therapieeinrichtung für Alkoholkranke an. Die Richter gingen trotz eines "Exekutionscharakters" lediglich von gefährlicher Körperverletzung aus.