Bei einem Hausbrand im Gießener Stadtteil Kleinlinden sind am Montagabend sieben Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, war in dem dreistöckigen Haus aus noch ungeklärter Ursache ein Brand ausgebrochen. Sieben Bewohner wurden wegen einer Rauchgasvergiftung behandelt, vier von ihnen stationär im Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro.