Video

Das ist der Skywalk in Willingen

Die Grafik zeigt die Hängebrücke, die Willingen plant. In eine Landschaft zwischen zwei Hügeln überspannt sie ein Tal mit einigen wenigen Gebäuden.

Willingen will am Jahresende mit einer neuen Attraktion aufwarten. Dann soll mit dem Skywalk eine gigantische Fußgänger-Hängebrücke eröffnet werden. Weltweit ist nur ein Bauwerk dieser Art länger.

Der Skywalk soll für die Region rund um Willingen (Waldeck-Frankenberg) zum Tourismus-Magneten werden. Die Eröffnung der 665 Meter langen Fußgänger-Hängebrücke ist noch für dieses Jahr geplant. Fragen und Antworten zum Thema.

Der Skywalk Willingen - was ist das?

Beim Skywalk Willingen handelt es sich um eine freischwebende Hängebrücke für Fußgänger - 665 Meter lang und 100 Meter hoch. Das Bauwerk führt von der Mühlenkopfschanze, die Fans des Skispringens bekannt ist, über den Willinger Ortsteil Stryck hinweg bis zum Musenberg.

Wann wird der Skywalk Willingen eröffnet?

Das genaue Datum steht noch nicht fest, doch der Skywalk soll noch im Laufe des Jahres 2022 eröffnet werden.

Die Stützen stehen, die vier Stahlseile sind übers Tal gezogen und gespannt. Errichtet wurde das Konstrukt von Experten der Schweizer Firma Swissrope. Als Nächstes erfolgt das Einsetzen der Gitterroste - also des Brückenbodens und der Seitenwände. Der begehbare Korridor wird eine Breite von 1,45 Meter haben. Einblicke zum Baufortschritt gibt's online über die Baukamera.

Welche Superlative hat der Skywalk zu bieten?

Mit einer Länge von 665 Metern soll der Skywalk die zweitlängste freitragende Hängebrücke der Welt werden, wie die Gesellschafter des Skywalks ankündigten. Sie ist im tibetanischen Stil gebaut und hat in der Mitte keine tragenden Pfeiler.

Ein Vorbild hängt in Reute in Tirol, die Brücke wird highline179 genannt und ist 406 Meter lang und knapp 115 Meter hoch gelegen. Im Dezember 2014 bekam sie vom Guinness-Buch der Rekorde die Auszeichnung "Längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt im Tibetstyle".

Die längste Fußgänger-Hängebrücke der Welt hat Tschechien zu bieten. Im Mai 2022 wurde sie in Dolni Morava, im Nordosten des Landes, eröffnet. Die "Sky Bridge 721" ist 721 Meter lang und maximal 95 Meter hoch.

Wie funktioniert die Konstruktion?

Tragseile und Streben aus Stahl halten die gesamte, 120 Tonnen schwere Konstruktion. Für die Gründung der beiden Portalstützen wurden 46 Anker- und Bohrpfähle in den Erdboden getrieben.

Der längste Anker wurde übrigens mit einer Tiefe von 24 Metern in den Untergrund gebohrt, wie Architekt und Ingenieur Uno Kleine sagte. Damit soll die Brücke für große Traglasten bereit sein. Maximal 750 Personen dürfen sie gleichzeitig betreten.

Eine Besonderheit: Die Brücke besitzt Hydraulikzylinder. Damit kann sie im Falle eines starken Sturmes ein Stück zurückgezogen und gestrafft werden. So baumelt sie nicht so sehr im Wind.

Was gibt es von der Brücke aus zu sehen?

Die Aussicht wird wahrscheinlich imposant. Denn die Besucher stehen 100 Meter über dem Erdboden und blicken durch Gitterroste in die Tiefe. Von dort aus können sie den Blick durch die Mittelgebirgslandschaft des nordhessischen Uplandes schweifen lassen.

Sehr gut sehen kann man von dort die Mühlenkopfschanze und den Ettelsberg mit dem Hochheideturm. Im Tal befindet sich das Naturschutzgebiet Grebensteine.

Wieso beanspruchten die Planungen so viel Zeit?

Die Planungen für die Brücke laufen seit 2017. Zunächst war das Projekt am Diemelsee in der Nachbargemeinde vorgesehen. Doch dort ließ sich das Vorhaben aus Naturschutzgründen nicht realisieren. 2018 schwenkten die Planer nach Willingen um. Im Dezember 2021 gab es dort die Genehmigung. Und gebaut wird seit März 2022.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten belaufen sich auf rund vier Millionen Euro. Bauherr ist die Skywalk Willingen GmbH & Co. KG. Anteilseigner sind Privatleute und Unternehmer aus den Gemeinden Willingen und Diemelsee.

Was kosten Tickets für den Skywalk Willingen?

Der Eintrittspreis wird bei elf Euro für ein Erwachsenen-Ticket liegen. Rabatte gibt es für für Kinder, Besucher mit Gästekarte und Gruppen.

Kann man die Brücke ganzjährig betreten?

Die Brücke ist das ganze Jahr geöffnet. Nur bei starkem Sturm oder heftigen Gewittern wird sie aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Was bedeutet die Brücke für den Tourismus?

Der Skywalk soll in der Region als Publikumsmagnet wirken und weitere Gäste anlocken. Künftig können Gäste über die drei Seilbahnen (Ettelsberg Seilbahn, K1 und die Standseilbahn an der Mühlenkopfschanze) die Wandergebiete in Willingen und Usseln erreichen. Hinzu kommen die Aussichtsplattformen auf dem Willinger Hochheideturm (875 Meter hoch), der sogenannte Adlerhorst der Mühlenkopfschanze und die Graf Stolberg Hütte in Willingen.

Wo können Besucher parken?

Es gibt mehrere Optionen. Parkplätze sind direkt unter der Sprungschanze. Weitere gibt es an der Ettelsberg Seilbahn und dem K1-Lift sowie beim Weltcup-Parkplatz am Stryck-Bahnhof, wo die An- und Abreise fürs Skispringen stattfindet.