Der Soja-Anbau in Hessen hat sich binnen weniger Jahre fast verdreifacht.

Sei die Frucht 2018 noch auf 640 Hektar angebaut worden, habe sich die Fläche bis 2020 auf 1.800 Hektar erhöht, sagte ein Sprecher des hessischen Bauernverbandes. Im Vordergrund stehe die Tierfutter-Erzeugung, es gebe aber eine Tendenz zu Produkten wie Tofu.