Die hessischen Sozialgerichte rechnen im neuen Jahr mit einer steigenden Zahl neuer Verfahren.

Als Grund nennt das Landessozialgericht in Darmstadt das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. Das im November 2018 im Bundestag beschlossene Gesetz verkürzt die Verjährungsfrist für Ansprüche der Krankenkassen an Krankenhäuser von vier auf zwei Jahre. Den Angaben zufolge haben viele Krankenkassen schon Ende 2018 Klagen gegen Klinikabrechnungen im "höheren vierstelligen Bereich" eingereicht. Von einer weiteren Steigerung sei auszugehen.