Spargelernte

Sie kamen nachts und gingen professionell vor: Diebe haben in Ginsheim-Gustavsburg auf sechs Kilometern ein Spargelfeld abgeerntet. So einen Fall gab es hier noch nie, sagt die Polizei.

"Die Leute müssen ihr Handwerk beherrscht haben", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Südhessen dem hr am Montag und sprach von einem "außergewöhnlichen Fall". Diebe hatten in der Nacht zum Samstag ein Spargelfeld in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) auf sechs Kilometern Länge abgeerntet.

Insgesamt, so berichtete die Polizei am Montag, hätten sie 300 Kilogramm des Edelgemüses gestochen. Der Schaden für den betroffenen landwirtschaftlichen Betrieb am Eichenweg in Ginsheim belaufe sich auf rund 3.000 Euro.

Zügig und professionell

"Einen Fall von Spargel-Diebstahl diesen Ausmaßes hatten wir noch nie", sagte der Polizeisprecher. Die Diebe seien zügig und professionell vorgegangen und hätten die Erdlöcher anschließend wieder geschlossen, "wie man das als Ernteheelfer lernt".

Noch gibt es keine heiße Spur zu den Tätern. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden.

Sendung: hr-iNFO, 31.05.2021, 15.30 Uhr