Nach der tödlichen Gleis-Attacke im Frankfurter Hauptbahnhof kommt bei einer Spendenaktion immer mehr Geld für die Mutter des getöteten Achtjährigen zusammen.

Bis Freitagvormittag hatte eine Online- Spendenkampagne mehr als 45.000 Euro gesammelt. Auf der Internetseite war zu sehen, dass fast minütlich weitere Beträge eingingen. Bei den Ermittlungen gegen den 40-jährigen Tatverdächtigen gebe es keinen neuen Stand, ließ die Frankfurter Staatsanwaltschaft wissen. Der Mann soll am Montag die Frau und den Sohn vor einen ICE gestoßen haben.