Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke ist mutmaßlich aus rechtsextremistischen Motiven erschossen worden. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Mordverdachts gegen den 45 Jahre alten Stephan E. aus Kassel, wie sie am Montag mitteilte.