Blaulicht

Vor einem Mehrfamilienhaus in Kassel ist ein Sprengsatz explodiert. Die Polizei rätselt noch über die Hintergründe.

Die Explosion ereignete sich in der Nacht zum Sonntag gegen 0:54 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Ihringshäuser Straße. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden eine Scheibe der Eingangstür sowie eine Treppenstufe beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt, der Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Explosion mit lautem Knall

Nach Angaben der Polizei hatten die Täter einen mit unbekannten Substanzen gefüllten Gegenstand auf einer Steinmauer vor dem sechsstöckigen Wohnblock abgelegt und entzündet. Kurz darauf sei der Gegenstand mit einem lauten Knall explodiert. Um welche Substanzen es sich handelte, ist ebenso unbekannt wie die Hintergründe.

Laut Polizei gibt es keine Hinweise darauf, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handeln könnte. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.