Nach zwei trockenen Sommern sind im Frankfurter Stadtgebiet deutlich mehr Bäume gefällt worden als in den Jahren davor.

Das Grünflächenamt sprach von "der doppelten oder sogar dreifachen Menge". Auch die Kosten hätten sich entsprechend erhöht: Bis Ende Oktober seien 2019 für Baumarbeiten rund drei Millionen Euro aufgewendet worden - rund 1,1 Millionen mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2018.