freies Feld mit dunklen Gewitterwolken und einem Blitz

Mit dem lauen Grillwetter ist es bald wieder vorbei. Tief Yap bringt ab Sonntagnachmittag erneut Gewitter nach Hessen - inklusive Starkregen, Sturmböen und Hagel.

Am Sonntag blitzt und donnert es wieder in Hessen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, kann es am Nachmittag und Abend Starkregen, stürmische Böen und Hagel geben. Die Temperaturen erreichen bei einem Mix aus Wolken und Sonne Höchstwerte zwischen 22 und 26 Grad.

Schuld daran ist Tief Yap. Es löst nach den sonnigen Stunden am Samstag Hoch Beate ab. "Das Tiefdruckgebiet bringt feuchte Luftmassen zu uns nach Hessen, das sorgt für Schauer und Gewitter", erklärt hr-Meteorologe Niko Renkosik. Gewitter kann es in ganz Hessen geben, die Unwettergefahr sei nicht nur auf einzelne Regionen beschränkt, sagt Renkosik.

Weniger starke Unwetter als vergangene Woche

Und auch für die kommenden Tage sieht der Wetterexperte wenig Hoffnung: "Das Tief wird uns noch einige Tage erhalten bleiben. Frühestens zum kommenden Wochenende kann sich das Azorenhoch blicken lassen." Sicher sei das aber nicht.

Eine gute Nachricht gibt es jedoch: Die Unwetter werden am Sonntag wohl nicht so stark ausfallen wie zum Beginn der vergangenen Woche. Dort hatte Starkregen vor allem in Süd- und Osthessen für Überschwemmungen und Unfälle gesorgt. Alleine im Kreis Darmstadt-Dieburg rückte die Feuerwehr insgesamt 230 Mal aus. in Frankfurt fiel in einem Stadtteil kurzfristig der Strom aus, auch in drei Krankenhäuser drang Wasser ein.

Die neue Woche startet dann mit einem Wechsel aus etwas Sonnenschein und dichten Wolkenfeldern. Es kann hier und da Schauer geben, eventuell auch kurze Gewitter. Die Höchstwerte liegen bei 21 bis 25 Grad, im höheren Bergland bei 18 Grad.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen