Im Januar sind 14 Menschen auf Hessens Straßen gestorben. Das seien neun Menschen weniger als im Januar 2018, teilte das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit.

Die Zahl der Schwerverletzten ging um 10,9 Prozent auf 277 und die Zahl der Leichtverletzten um 17,9 Prozent auf 1.454 Menschen zurück. Die Zahl der Unfälle mit Verletzten sank auf ein Sechs-Jahres-Tief.